Welcher Bundesliga-Profi ist am dicksten?

Welches ist der „dickste“ Bundesliga-Profi? Und welches ist der „dünnste“ Bundesliga-Spieler? Welche Spieler sind die größten, kleinsten, leichtesten und schwersten Profis in der Bundesliga-Saison 2022-2023?

Wir haben hier mal die Körperdaten von fast 600 Bundesliga-Profis zusammengesammelt und berechnen aus der Körpergröße und dem Körpergewicht den Body Mass Index (BMI).

Natürlich ist KEIN Bundesliga-Spieler wirklich „dick“ – dann wäre er wohl kein Profi-Spieler! Der Body Mass Index ist natürlich eigentlich auch ein schlechter Wert zum Vergleich von verschiedenen Körpertypen, denn ein kleiner, breitschultriger, muskulöser Spieler (wie zum Beispiel Xherdan Shaqiri, jetzt Inter Mailand) wiegt im Verhältnis nun mal mehr, als ein langer, schlanker Torwart… und hat damit einen überproportional hohen BMI. Aber leider gibt es zum Vergleichen nichts besseres, denn wir kennen die Körperfettwerte nicht.

Übrigens ist es mit diesen Körperdaten so eine Sache: es gibt oft verschiedene Angaben über die Körpergröße und das Gewicht… Wachsen tun die meisten Spieler ja nicht mehr, aber die Gewichts-Angaben könnten schon ein paar Jahre (und ein paar Kilo Muskeln weniger) her sein.

 

Dabei fällt auf:

  • der Durchschnittsprofi ist nicht unbedingt groß, denn die Durchschnitts-Körpergröße des Bundesliga-Spielers beträgt „nur“ 1,83 Meter
  • ebenso sind die Spieler eher leichter, als man annehmen könnte: das Durchschnittsgewicht liegt bei nur 76,24 Kilogramm
  • Der Body Mass Index (berechnet aus Körpergröße geteilt durch {Gewicht mal Gewicht} dieser 600 Profi-Fußballer  liegt somit bei 22,68.
  • Die Spieler der deutschen Nationalmannschaft liegen hier sehr nah beim Durchschnitt, denn die Körpergröße, Gewicht und BMI der deutschen Nationalspieler weicht hier nur sehr gering ab (siehe eigener Artikel)
  • Der kleinste Profi in der Saison 2022-2023 ist laut unseren Daten Gaetan Krebs (Karlsruher SC) mit 1,65m Körpergröße
  • Der leichteste Bundesliga-Spieler ist demnach Takashi Inui (Eintracht Frankfurt) mit zarten 59 Kilogramm Körpergewicht
  • Der größte (längste) Spieler ist natürlich ein Torwart, nämlich Lars Unnerstall (Fortuna Düsseldorf), mit 1,99 Meter.
  • Lars Unnerstall ist mit dieser Größe und den ganzen Muskeln auch der schwerste Bundesliga-Profi – er bringt 98 Kilo auf die Waage
  • Der „dickste“ Profi, also der mit dem höchsten BMI ist ebenfalls ein Torwart, nämlich Christian Wetklo (Schalke 04), der bei 1,90m Größe und 93kg Gewicht einen BMI von 25,8 hat. (laut WHO-Definition leider er damit unter Übergewicht, siehe Klassifizierung unten)
  • Und der „dünnste“ Profi ist laut unseren Daten Niko Bungert (Mainz), der auf einen rechnerischen BMI-Wert von 19,2 kommt (bei 1,88m Größe und 68kg Körpergewicht).
  • Die Spieler der deutschen Nationalmannschaft im Jahr 2014 sind im Durchschnitt etwas größer und etwas schwerer als der „typische Bundesliga-Profi“.

Zum Vergleich die Durchschnittswerte der gesamten männlichen Bevölkerung in Deutschland (2003, Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend):

  • Durchschnittliche Körpergröße: 1,77m
  • Durchschnittliches Körpergewicht; 81,8kg
  • Durchschnittlicher Body-Mass-Index (BMI): 26,0

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) klassifiziert den BMI so:

  • 18,5 – 24: Normales Gewicht
  • 25 – 29: Übergewicht
  • 30 – 34: Fettleibigkeit Grad I
  • 35 – 39: Fettleibigkeit Grad II
  • mehr als 40 : Extreme Fettleibigkeit (III)

Hier ist eine sortierbare Liste mit den 600 Profis aus der 1. und 2. Bundesliga, mit ihrer Körpergröße, dem Körpergewicht, dem Body Mass Index (BMI) und ihrem derzeitigen Verein (alle Angaben ohne Gewähr! 🙂 )

[table id=4 /]

 

Wer unsere Bundesliga-Spielplan-Kalender (gratis) abonniert, muß sich um Bundesligatermine nicht mehr selber kümmern – sie werden von uns aktualisiert und erscheinen dann automatisch in Euren Kalendern und Endgeräten. Wir übernehmen die ständige Aktualisierung, z.T. auch mit TV-Infos und Ergebnissen.

Das betreiben wir – als Hobby – für die 1. Bundesliga, 2. Bundesliga3. Liga, alle 5 Regionalligen und auch für die großen europäischen Ligen in England, Spanien, Italien, Frankreich, Österreich und in der Schweiz. Und auch für die Deutsche Nationalmannschaft.

Ein Gedanke zu „Welcher Bundesliga-Profi ist am dicksten?

  1. Guter Beitrag,

    Leider habt Ihr zur Bemessung auch Trainer
    wie Ewald Lienen, Thomas Tuchel, Pal Dardai herangezogen. Das verfälscht die Statistik. Da diese Trainer zwar teils selber gespielt haben, dieses aber in einer anderen Zeit. Und wenn man berücksichtigt, dass die Menschen größer werden bedeutet das, ältere Trainer die Durchschnittlich Größe nach unten „korrigieren“

Schreibe einen Kommentar zu M. M Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert